Startseite
Gästebuch
About
24./25./26./27. Kapitel
20./21./22./23. Kapitel
16./17./18./19. Kapitel
11-15. Kapitel
6-10. Kapitel
1-5. Kapitel
Nix
Designer
nix
nix
nix
nix
nix
nix
nix
nix

 

16.Kapitel

Es war Sarah, Sarah mit der ich schon lange nicht mehr geredet hatte, mit ihr hatte ich mich immer gut verstanden, wir haben jede Pause über Tokio Hotel geredet, doch ich hatte ihr nichts davon gesagt, dass ich die Jungs persöhnlich kannte und mich dann ein wenig vn ihr fern gehalten und sie mehr oder weniger ignoriert. Ich war wohl in Gedanken denn Bill stubste mich an "Ali?Wir müssen weiter.." Dann hörte ich wie jemand mein Namen Schreite, und na klar, es war Sarah, sie hatte mich erkannt. Ich ließ Bills Arm von meiner Schulter fallen und ging in richtung Fans, in die Richtung wo Sarah stand. "Schatz , bist du bescheuert, du kannst doch nicht zu den Fans gehen, was willst du da?"Kam es total verdattert von Bill. Ich gab ihm keine Antwort und ging zu Sarah, ich sagte dem Sicherheitsmann, dass er Sarah da aus der Menge holen soll, der fand aber, dass das keine gute Idee war und wollte es nicht machen dann kam Bill dazu und meinte, dass es in Ordnung sei, schließlich hob er Sarah über die Absperrung und so stand sie vor mir, bevor sie was sagen konnte riss ich sie hinter mir hier und zerrte sie in den Van, wo schon alle drin saßen. Die Tür ging zu und Sarah konnte gar nicht glauben, wo sie gerade saß und vorallendingen mit wem. "Ali?Wieso hast du mir nichts erzählt?" "Äh ja, ich sollte es für mich behalten und das hab ich dann auch getan" Von Sarah kam dann erst mal nichts mehr, weil Georg anfing mit ihr zu reden. Plötzlich tippte mich wer von hinten an und es war Tom "Ist das nicht das Mädchen mit dem ich gechattet hab?" "Ja Tom, das ist sie,wieso?" "ach nur so" grinste Tom. Bill saß neben mir und da ich nicht wusste wo wir hinfuhren fragte ich ihn, er meinte, dass wir jetzt ins Hotel fahren und da irgendwas machen wollten. Die fahrt dauerte nicht mehr so lange, da das HOtel in Bielefeld war und wir in Detmold, alle unterhielten sich nur so durcheinander, Tom erklärte dann auch noch Sarah, dass er der richtige Tom war mit dem sie gechattet hatte, Sarah kippte fast von Sitz, als er das sagte, so fing Sarah dann an loszureden wie sie es immer tat, schön laut "waas?Das gibts doch nicht, ich dachte das ist wieder so nen Penner der mich verarscht!"Alle lachten, endlich waren wir da, und da standen schon wieder eine Menge Fans. Da ja niemand von den Fans wusste, dass ich Bills Freundin war mussten wir ein bisschen aufpassen, also ging ich ganz am Ende neben Sarah, doch die Fans Beleidigten uns trotzdem, da sie ja glaubten wir seien groupies uns würden mit denen ins Bett gehn. Eine Stunde später waren alle auf ihren Zimmern, Ich lag gerade bei Bill im Arm auf der Couch und küssten uns, als die Tür aufging und Tom und Sarah da standen. Sarah konnte nicht glauben was sie sah " Hä, ihr seid zusammen?!Wieso wissen das denn alle Fans nicht?" Sie war geschockt "Hm, Ja wir würden es ja gerne sagen, aber Ali soll nichts passieren und sie wurde doch schon angeschossen, ich will sie nicht verlieren, dafür liebe ich sie viel zu sehr!" Das verstand auch Sarah, als ich ihr erzählt hatte, wie das mit dem anschießen kam. Wir hatten an dem Abend noch sehr viel spaß gehabt, Alle hatten sich gut verstanden, Sarah wurde Abends wieder abgeholt und die Jungs versprachen ihr, dass sie sich wieder sehen würden, und ich versprach, dass wir uns mal öfter treffen würden und sie versprach, dass sie das ganze niemanden erzählen würde! Es war schon sehr spät, bis wir endlich alle am pennen waren, noch schlimmer war es aber, als morgens das Licht angerissen wurde...

17.Kapitel

"Ah Tom mach das Licht aus, wir wollen noch schlafen, Toooooooom?Machs aus!!!" "Ali?BIll? Steht sofort auf, es geht um euch zwei, und um das was hier drin steht!" Er wedelte mit einer Zeitung rum, und es war die Bravo "Ja schön Tom, wir sehen die Bravo nicht zum ersten mal und wir sind nicht zum erstem mal auf dem Cover, also was willst du?!" Kam es genervt von Bill. " Ja Bill das vielleicht nicht, aber dich wird es doch bestimmt interessieren, dass jetzt alle Fans wissen, dass ihr zwei zusammen seid?Weil du so schlau warst und sie gestern Schatz genannt hast vor dem Krankenhaus?" "wwwwwaaaaaaaaaas????" Kam es von Bill und mir gleichzeitig, sofort waren wir hellwach und standen neben Tom, mir war es im Augenblick ganz egal, dass ich dort in einer Boxershorts und einem T-shirt von Bill stand. "Oh, das kann doch nicht wahr sein.. " "Doch ist es und dort unten.."Tom zeigte nach unten "Stehen auch schon eine Menge Fans, die wissen wolln was sache ist" Wir waren verzweifelt, wir wussten nicht was wir machen sollten, aber irgendwann würde es ja eh rausgekommen sein. " Ich würde sagen, dass wir den Fans die Wahrheit sagen, und die Wahren Fans bleiben uns treu, auch wenn es Schade ist, wenn wir die andern verlieren, aber wir hjaben ein Privatleben und die Fans sind mir auch wichtig aber Ali ist mir Wichtiger..!" Ich war überrascht, dass Bill den Fans das sagen wollte, Tom wohl auch, denn er bekam den Mund nicht mehr zu. Aber wir waren alle einverstanden, sogar David, von dem ich das nicht gedacht hatte, also machten wir uns soweit fertig, und gingen nach dem Frühstück alle zusammen nach draussen zu den Fans. Doch da klingelte mein Handy, ich ging dran und es war Kati " hey, ey haabt ihr gelesen was in der Bravo steht, das ist ja der hamma,. was wollt ihr denn jetzt machen?`" " Wir wollebn es den Fans sagen.. " Kati war wohl genauso geschockt wie Tom und ich es waren,denn es kam nichts mehr " ähh, na dann, meld dich nachher mal, wie es ausgegangen ist" Sie legte auf. Die andern hatten gewartet, und jetzt mussten wir es en Fans sagen, ich hatte ein mieses Gefühl, ich stellte mir vor, wenn ich da stände und mir gesagt werden würde, dass BIll eine Freundin hat, nwein daran wollte ich gar nicht denken, wir standen draussen und da ging auch schon das gekreische los. Bis ich dann auch raus kam, da fing das große beleidigen an. Bill fing an zu reden " Morgen!Also wie ihr seht, steht hier ein Mädchen, ich denken, dass kennt ihr inzwischen auch aus der Bravo, Um das was dadrinn steht klar zu stellen, dass ist kein Gerücht.. was ich meine ist, dass ich mit ihr zusammen bin, Ja sie ist meine Freundin, und so leid es mir auch für euch alle tut, aber ich hoffe, dass ihr uns trotzdem treu bleibt und mich auch versteht, ich liebe sie und ich hoffe ihr versteht das und belästigt sie nicht, dann würdet ihr mich glücklich machen, Die anderen sind aber alle noch Solo." Er nahm meine Hand und gab mir einen Kuss. Die Stimmung war nur nicht mehr so gut. Man sah viele mÄdels die weinten, mir taten sie so leid, so leid, dass mir selber eine Träne übers Gesicht runter rollte, ich wollte, dass sie keiner sieht und verschwand schnell drin, ich setzte mich auf ein Stuhl, und legte den Kopf auf meine Hände, die auf dem Tisch lagen, ich merkte, dass mir jemand über den Rücken strich. ..

18.Kapitel

Ich war wohl nicht schnell genung gewesen, denn Bill war hinter mir hergegangen, Ich hörte die anderen noch was sagen, aber viel mehr hörte ich Bill "Schatz?Was ist denn los?" "Nichts, nichts schon okay.." "Nein nichts ist okay, ich seh doch wie du weinst, mir kannst du doch alles erzählen, oder vertraust du mir nicht?" "Doch natürlich vertraue ich dir, es ist nur so, dass ich mich einfach scheiße fühle, ich mein, ich stell mir nur vor wie ich mich fühlen würde, wenn ich ein "normaler" Fan wäre, ich würde genauso weinen und entsetzt sein.." "Hey, ich kann dich ja verstehen, aber ich bin nun mal mit dir zusammen und ich liebe dich über alles und würde dich nicht wegen irgendeinem Fan verlassen, also für einen anderen, ich will dich nicht verlieren..!" Ich spürte seine Lippen auf meinen. Langsam hörte ich auf zu weinen und beruhigte mich auch wieder. Ich musste aber schon am übermorgen denken, da ging die Schule wieder los und ich hatte noch gar nicht daran gedacht, was sie alle sagen würden und wie sie mich behandeln würden. Der Gedanken verschwand aber schnell wieder, weil ich den Tag nicht mit Nachdenken verbringen wollte, viel lieber mit Bill und den anderen. Jetzt waren Tom und die anderen auch wieder da. die anderen sahen, dass ich geweint hatte, sie wusste zwar nicht wieso, aber nahmen mich alle in den Arm. Das tat gut. " Habt ihr Lust auf einen Film?" fragte ich schließlich, "Ja, was denn für einen?" "Ja das weiß ich auch nicht" lachte ich, Wir entschlossen uns dann für Dead or Alive. Der Film war echt gut, obwohl es den Jungs zu wenig Horror war. Als der Film zuende war, schwirr mir wieder die Schule im Kopf herum, alle Fans wussten jetzt, dass ich Bills Freundin war, alle, auch die in Horn wohnten. Ich faselte wohl irgendwas vor mir her "Was ist mit den Fans aus Horn?" Kam es dann von Gustav, Ich schaute etwas verwirrt, aber hatte dann auch verstanden, dass ich laut gedacht hatte "Ja ich weiß nicht wie ich mit der ganzen Sache umgehen soll, ich mein, alle wissen jetzt, dass ich mit Bill zusammen bin und dafür werden mich viele hassen, und ich weiß nicht, ob ich das durchhalte,.. " "Hey, komm, das schaffst du schon.."meinten dann alle, aber ich war mir da nicht so sicher, wir dachten alle nach, denn keiner sagte mehr was, bis Gustav dann was fragte "Habt ihr in Horn auch ein Gymnasium?" "Ja haben wir, mensch, da bin ich doch auch" grinste ich. "Ja dann habe ich eine Idee,.. "Alle hörten Gustav zu, er fing also an, seine Idee uns zu erzählen " Du weißt ja nicht wie du mit der ganzen Sache umgehen sollst und wir müssen ja auch noch unseren Schulabschluss zuende machen, und da wir ja auch auf dem Gymnasium sind, könnten wir ja auf deine Schule kommen, klar wäre das ziemlich gefährlich wegen den ganzen Fans und so, aber weiteres könnten wir ja mit deiner Direktorin klären.. " Wir schauten alle Gustav total baff an, meinte er das jetzt im Ernst?Aber das konnte doch nicht sein, ich mein, tokio hotel an einer öffentlichen Schule, würde das gutgehen? "Ich finde, dass wir es wenigstens mal versuchen sollten.""Ja ich finde das auch." meinten Bill und Tom, Georg grinste nur. Ich saß da nur erstaunt und kriegte meinen Mund nicht mehr zu "Was ist denn los Schatz?Findest du das nicht gut?Warscheinlich wäre ich dann in deiner klasse.." "Äh ja doch, klar ich würde mich freuen, aber ihr habt doch auch noch Termine, und wie wollt ihr das machen?" "Das müssen wir dann alles sehen, man kann ja nicht vorrausplanen.." Jetzt mussten wir noch David davon überzeugen. Der jedoch zweifelte erst daran,aber er meinte, dass es wenigstens einen Versuch wert wäre.

Nächster Tag:

Ich wurde von einem sanften Kuss geweckt und schaute Bill in die Augen, "hey, guten Morgen süße" "Morgen Schatz" "Du, ich glaub wir müssen aufstehen,Tom war vor 10 Minuten schon mal hier und hat total genervt, dass wir aufstehen sollen und so, weil wir gleich losfahren, also zu dir nach Hause, ausserdem wollten wir uns ja noch mit Kati treffen, oder?" "Ja okay, ich beeil mich jetzt.." ich freute mich schon nach Hause zu kommen, endlich würde ich Kati wieder sehen und meine anderen Freunde. Und ich würde mit Bill und Tom in eine Klasse gehen und Gustav und Georg wären auch auf unserer Schule. Nach dem Frühstück stiegen wir in den Van und fuhren los. Die ganze Fahrt über, wurde ich von Tom,Georg und Gustav geärgert, weil meine Haare so abstanden, ich wusste, wie das ganze gemeint war und ärgerte zurück, irgendwann hatte ich aber kein Bock mehr und hörte einfach nicht auf sie und knutschte mit Bill rum. "tztztz ihr turteltäubchen" grinsten sie alle. Uns war es egal und wir knutschten weiter.Nach einer knappen halben Stunde waren wir dann auch in Horn, David ließ uns gleich bei Kati raus. Ich sah, dass das Auto von Kati's mum nicht da war, vergaß jedoch, dass Kati ja ein Langschläfer war und es hasste, früh geweckt zu werden. Ich erinnerte mich erst als Georg schon 5 Mal lange geklingelt hatte, auf einmal ging die Tür auf,kati schaute nicht hoch und schrie los " Boah sach mal gehts noch?Es ist Wochenende und ich will auschlafen, welcher gestörte weckt mich bitte hier man, aber sonst gehts noch?" Jetzt guckte sie hoch und bemerkte, dass wir es waren, sie wurde knallrot rannte hoch, wir gingen hinterher, nach einer viertel stunde, kam sie dann ins Wohnzimmer, sie hatte sich angezogen. "Opps sry, es tut mir leid, wusste ja nicht, dass ihr es seid" "Jaja schon okay Kati!" Kati war erleichtert. "Wesswegen seid ihr denn schon so früh da?" "Aso ja, wir wollten was zusammen mit dir unternehmen und dir erzählen, dass die Jungs am morgen bei uns auf die Schule gehen,.. !" Kam es ganz gelassen von mir, Kati tickte fast aus und sprang wie eine Irre im Wohnzimmer rum. "Waahhas?Ihr vier auf das Horner Gymnasium?Ich fass es nicht.. !""Kati, es kommt nioch besser, Bill und Tom kommen warscheinlich in unsere Klasse, David hat vorhin mit unserer Direktorin geredet. Ist das nicht der Wahnsinn?"Nach einer Zeit hatte Kati sich dann auch wieder beruhigt, die Jungs hatten sich gut amüsiert. Wir saßen gemühtlich im Wohnzimmer, bis ich auf dem Tisch die Zeitung sah, ich schlug sie auf und las etwas, was ich ja total vergessen hatte.. 19.Kapitel

Und zwar Tim.. Ich hatte doch damals der Polizei mein Verdacht gesagt, dass ich denke,dass er es war, und jetzt stand da tatsächlich drin, dass er es zugegeben hatte und da stand jetzt ein Bild von mir drin, und eins von Bill und eins von Tim, wo ein Schwarzer Strich vor seinem Gesicht war und eine überschrift "Ich war's" , ich war Geschockt, mir viel die Zeitung aus der Hand, die auf den Tisch knallte, wo alle Gläser drauf standen, ein Glas kippte um, Red Bull floß den tisch runter, das Glas rollte und viel zu Boden , es knallte, das Glas zerbrach. Alle schauten mich an, ich legte meinen Kiopf auf meine Beine und fing an zu Weinen. Ich konnte nicht mehr, ich war so enttäuscht, wieso machte er sowas. Ich hatte ihn schließlich mal geliebt. Jemand nahm mich in Arm, ich hob meinen Kopf und sah nur, dass Bill und ich allein waren. Ich weinte in sein T-Shirt, Ich ließ ihn los, er nahm die Zeitung und jetzt hatte auch er verstanden, wieso ich weinte "Schatz, alles wird wieder gut, das wird wieder,.." Er tröstete mich, er gab mir einen Kuss, ich hatte mich wieder ein bisschen beruhigt. "Bill,wieso macht er sowas, wieso?Ich versteh das einfach nicht, wieso akzeptiert er nicht, dass ich nichts mehr von ihm will?Wenn er will das ich glücklich bin muss er das aber akzeptieren, sonst funktioniert das ganze nicht,.. " Ich schluchste. Ich verstand einfach gar nichts mehr. Er nahm mich wieder in den Arm. "Ali ich weiß es nicht, ich weiß nicht wie er tickt, aber ich kenne ihn auch gar nicht, ich würde dir so gerne helfen, aber ich weiß nicht wie.. ""Ist schon okay Bill, du hilfst mir schonm, in dem du bei mir bist und mich tröstest.. !" Er Küsste mich. Es klingelte, und ein paar Minuten später stand Tim vor mir, ich konnte es nicht fassen, was wollte er denn jetzt hier, ich will ihn nicht sehen, nie wieder. er war für mich gestorben. Ich wollte einfach nichts mit solchen Leuten zu tun haben.Was machst du denn jetzt hier, und wie kommst du hier rein? "Ich habe deine Mam angerufen und sie hat mir gesagt wo du bist und dann bin ich hier hin, aber es tut mir leid.Ich wollte das doch alles nicht. "Ja klasse, ich danke meiner mum herzlich."Nein Tim, ich kann nicht mehr, und du musst akzeptieren, dass ich mit Bill glücklich bin, hörst du?Ich will dass du mich und die Jungs in Ruhe lässt, ich will kein Kontakt mehr mit dir und jetz geh bitte." "Okay ali, ich habs verstanden!"Somit ging er aus dem Haus. Ich war erleichtert, dass er wieder weg war, Bill nahm mich in Arm. Wir setzten uns aufs Sofa, wo ich wohl eingeschlafen sein musste.Als ich aufwachte lag ich mit meinem Kopf auf Bill's Schoß. Ich gucklte in seine Schönen wundervollen braunen Augen. Sie waren soo toll, er lächelte. Ich lächelte leicht zurück, ich setzte mich hin und gab ihm einen lange dicken Kuss. "Womit habe ich mir den denn verdient?" "Fürs dasein"! Dann gab er mir einen. Eerst da bemerkte ich, dass die anderen ja auch wieder da waren. Sie grinsten uns alle an. Es war schon Spät, aber wir entschlossen uns, dass wir alle bei Kati pennen, also gingen Bill und ich schnell zu mir nach Hause holten ein paar Sachen und meine Schulsachen und gingen wieder zuürck, dann gingen wir auch pennen, morgens klingelte der Wecker, ich hatte es schon fast wieder vergessen..

Gratis bloggen bei
myblog.de